Handelsblatt

Handelsblatt


Deutschlands führende Wirtschafts- und Finanzzeitung. Substanz entscheidet. #Handelsblatt https://t.co/h7Jb0qPqlU

314285 Anhänger  •  699 Folgen Sie  •    •  

Die Landesbank Hessen-Thüringen will erst ab Herbst über die Ausschüttung entscheiden. Andere Geldhäuser vollziehen ebenfalls eine Kehrtwende. Die LBBW prüft noch.

Der Ansturm auf die Finanzhilfen geht weiter: Bislang wurden mehr als 1,4 Millionen Anträge gestellt. Das Gesamtvolumen: mehr als 4,4 Milliarden Euro.

Fusionen und Übernahmen sind in Krisenzeiten Mangelware. Eine schnelle Erholung wie nach dem Sars-Virus wird es wohl nicht geben.

Deutschlands Verbraucher befürchten eine schwere Rezession. Entsprechend sinkt der private Konsum – damit entfällt ein Stabilitätsfaktor in Krisenzeiten.

Die Aktienindizes haben sich zuletzt deutlich von ihren Tiefs entfernt. Doch solche Zwischenerholungen sind noch kein Zeichen für eine Entwarnung.

Standortdaten von Google zeigen, wo das öffentliche Leben in Deutschland am stärksten runtergefahren wurde – und wie es in anderen Ländern aussieht.

Allianz und Munich Re gelten bei Anlegern als Dividendenkönige. Das wollten europäische Aufseher wegen Corona verhindern. Die Bafin hat jedoch die Erlaubnis erteilt.

Russlands Präsident zeigt Bereitschaft für eine Zusammenarbeit bei der Ölproduktion. Er könne sich eine Reduzierung der Fördermenge um zehn Millionen Barrel vorstellen, so Putin.

Eine Reihe von Banken konnten die Kreditvergabe nicht rechtzeitig starten. Auch wer seine Hypothekenzahlungen aufschieben will, muss mit Verzögerungen rechnen.

Amazon kommt im Kundenansturm wegen Corona an seine Grenzen. Nun wird ein gefeuerter Lagerarbeiter zum PR-Desaster für den Handelskonzern.

Laden
Loading

Die Influencerin aus den USA veröffentlicht auf dem sozialen Netzwerk Tiktok Kritik an China. Und sieht sich der Zensur ausgesetzt. Das Unternehmen gibt sich kleinlaut.

Die Situation in Hongkong eskaliert weiter. @joshuawongcf  beklagt Polizeigewalt, @Stand_with_HK  berichtet über Foltermethoden und eine Studentin erklärt das Phänomen der „No Suicide Statements“. Das ganze Video: #standwithhongkong  #hongkong 

Während der Rest der Welt immer weniger auf Kohle setzt, plant die Volksrepublik einen massiven Ausbau der installierten Kohlekraft. Experten zeigen sich beunruhigt.

Die CDU lehnt in einer Beschlussvorlage für die Vorstandsklausur am Sonntagabend eine CO2-Steuer ab und setzt auf Innovationen wie Flugtaxis.

Aufsichtsratsmandate dürfen nicht zur gesellschaftspolitischen Währung werden. Joe Kaesers Angebot an Luisa Neubauer ist deshalb höchst problematisch.

Der Einmarsch türkischer Truppen in Syrien hat wirtschaftliche Folgen für einen deutschen Konzern: Volkswagen stellt seine Entscheidung über ein neues Werk bei Izmir zurück.

Erinnern Sie sich? Das hatten wir am 13. Juni getwittert. Heute tritt das Netzwerkdurchsetzungsgesetz, kurz #NetzDG , in Kraft.

tweet picture

Die Partei mit den wenigsten Stimmen bei dieser Bundestagswahl ist die Partei der Vernunft. Wirklich. #btw  #btw17 

tweet picture

Die CDU wird nicht müde, die Arbeit der Deutschen Umwelthilfe in ein schlechtes Licht zu rücken. Dieses Vorgehen ist ein gefährlicher Angriff auf die Zivilgesellschaft.

Laden
Loading