SZ Wirtschaft

SZ Wirtschaft


Impressum: https://t.co/Jh8GYzQtxP

89281 Anhänger  •  46 Folgen Sie  •    •   http://t.co/rj24EZGrRg

Der Elektronikhändler Mediamarkt-Saturn spürt die Corona-Krise und will vor allem im Ausland sparen. Zuletzt liefen die Geschäfte zwar besser, aber das gilt vor allem für den Online-Handel.

Neue Bestechungsvorwürfe gegen Frankfurter Staatsanwalt: Hessens prominentester Korruptionsbekämpfer soll noch von einer zweiten Firma Geld kassiert haben. Insgesamt soll allein seit 2015 eine sechsstellige Summen geflossen sein.

Was die Politik bei der Commerzbank falsch macht: Das Geldhaus steckt ist in der Krise. Zu lange hat sich die Commerzbank unter der schützenden Hand der Regierung gemütlich eingerichtet.

"Wir haben 80 Millionen Bahnspezialisten", sagt Gewerkschafter Claus Weselsky. Einige Passagiere verweigern im Zug die Maske. Den Zugbegleitern fehle die Handhabe, um die Vorschriften durchzusetzen.

Geschäftemacher ergaunern mit erfundenen Stellenanzeigen intime Bewerber-Daten. Doch die Staatsanwaltschaft stellt die Ermittlungen ein - mit fragwürdigen Begründungen.

Durchsuchung in der VW-Abhöraffäre: Die Staatsanwaltschaft will den Lauschangriff bei dem Autobauer aufklären. Zahlreiche interne Sitzungen waren heimlich mitgeschnitten worden.

Laden
Loading

Was hat der ehemalige Wirecard-Chef Markus Braun an seinem 50. Geburtstag Ende 2019 mit Finanzstaatssekretär Jörg Kukies gesprochen? Der Inhalt soll geheim bleiben

Unbegreiflicher Rückschlag für den Tierschutz - und die Koalition: Es ist kaum zu fassen, dass massenhaft Tiere wegen weniger Euro Kosten weiter leiden sollen.

"Die Autoindustrie tanzt der Politik auf der Nase herum": Deutschlands oberster Verbraucherschützer kritisiert das Diesel-Paket der Bundesregierung.

#SZGipfel : Als Staatsministerin soll Dorothee Bär die Digitalisierung in Deutschland vorantreiben. Was ihrer Meinung nach im Weg steht: Hysterie und Pessimismus.

Der Widerstand gegen Windräder wird immer größer. Es werden kaum noch welche genehmigt. Das gefährdet die #Energiewende , schreibt @MBauchmueller .

Ein neues Gesetz sollte es möglich machen, viele Milliarden Euro aus womöglich illegalen Cum-Ex-Geschäften zurückzuholen. Doch daraus wird in vielen Fällen nichts, wie Recherchen von WDR und SZ zeigen. Das Geld ist nun möglicherweise für immer weg.

Eine neue Masche der Finanzindustrie schädigt die Steuerzahler. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, das Finanzministerium ist alarmiert. Im Fokus steht auch eine Bank aus Deutschland.

Wirtschaftsprüfer, Aufseher, Ratingagenturen: Sie alle haben trotz massiver Zweifel an Wirecard weggesehen. Diese kollektive Ignoranz wird zunehmend zu einer Gefahr für den Standort Deutschland - ein Kommentar

Laden
Loading