NZZ am Sonntag

NZZ am Sonntag


Nachrichten, Reportagen, Kommentare – Lesevergnügen für jeden Wochentag aus unserer Redaktion

23718 Anhänger  •  125 Folgen Sie  •    •   https://t.co/mB6eapth1W

Übergewicht: Abnehmen senkt das Risiko für Diabetes und Herz-Kreislauf-Krankheiten. Doch was ist mit den «stoffwechselgesunden Übergewichtigen»? Und ist der BMI noch das richtige Mass?

Kolumne: Wenn Kinder das elterliche Nest verlassen haben, müssen sich die Zurückgebliebenen an ganz neue Gesetze der Kontaktaufnahme herantasten. @nicalthaus 

Es gibt bekanntlich eine neue Rassismusdebatte. Es geht in erster Linie darum, wer der Gesellschaft das grundlegendste Rassismusproblem nachweisen kann und meistens nicht um Rassismus. Es geht schlicht um den Umgang mit dem Anderssein.

Die Lust am Eskapismus wächst. Wonach wir uns jetzt sehnen, ist eine Einrichtung, die Stimmung zurück in die eigenen vier Wände bringt. Da kommt der Trend zur Farbe Gold gerade gelegen.

Es gibt eine sehr exakte Methode, die Besucher von Websites nahezu unverwechselbar zu machen: das sogenannte Browser-Fingerprinting. Doch die Nutzer können sich wehren.

«Letter to You» ist das 20. Studioalbum von Bruce Springsteen. Springsteens Thema ist er selbst in Geschichte und Gegenwart, er glorifiziert sich und seine Band. Die Tipps der Kulturredaktion. @DeniseBucher  @GerhardMackNZZ 

Laden
Loading

«Ich versuche, ein ausgewogenes Bild von China zu zeigen, weil ich das Land sehr gut verstehe. Aber es ist normal für mich, dass ein Film auch im Westen zurückgewiesen wird. Ich wurde geboren, um zurückgewiesen zu werden.»

«Das Verhältnis zwischen China und den USA hat sich in jeder relevanten Hinsicht verschlechtert. Die Verantwortung dafür tragen beide Seiten.» Der US-Politologe Ian Bremmer spricht im Interview über die beiden Grossmächte.

Völker unterwerfen, Länder abhängig machen, Europa und die ganze Welt erobern – ein Drei-Stufen-Plan der Regierung soll belegen, wie China die Welt erobern will. Sind die Ausführungen plausibel?

Der Vertrag zwischen der Schweiz und China zur Identifizierung illegaler Chinesen in der Schweiz besteht seit 2015. Doch selbst Mitglieder der Aussenpolitischen Kommissionen von National- und Ständerat kennen ihn nicht. Dabei hat es der Inhalt in sich.

Die Industrieländer haben sich bei der Herstellung von Arzneimitteln von #China  abhängig gemacht. Abhilfe ist schwierig. #Medizin  #Industrie  #Coronavirus 

Die Demografie könnte Chinas Weg zur Weltherrschaft noch durchkreuzen. Bedeutet der sich abzeichnende Bevölkerungsschwund eine Entwarnung? Keineswegs. Im Gegenteil.

Früher waren Hongkong und die benachbarte Stadt Shenzhen zwei unterschiedliche Welten. Doch seit China vermehrt Einfluss auf die Sonderverwaltungszone nimmt, könnte sich das ändern.

Laden
Loading