FAZ Feuilleton

FAZ Feuilleton


Aktuelles aus dem http://t.co/4FI1KBeSFp-Feuilleton der Frankfurter Allgemeine Zeitung. Impressum: http://t.co/P5S9CLGTas

72138 Anhänger  •  130 Folgen Sie  •    •   http://t.co/xuex1gQmR0

Wer einen Friedhof anlegt, will bleiben: Die jüdischen SchUM-Stätten Speyer, Mainz und Worms hoffen auf den Eintrag ins Goldene Buch des Weltkulturerbes. Von Stefan Trinks.

Nach dem obergermanisch-rätischen soll jetzt auch der niedergermanische Limes Unesco-Welterbe werden. Eine Spurensuche zwischen Xanten und Bonn in Zeiten von Covid-19 und Hochwasser.

Boulevard, vornehm: Ein Pionier des Bildschirmparlandos und Menschenversteher: Der Moderator, Künstlerentdecker und Kochshow-Master Alfred Biolek ist mit 87 Jahren gestorben. (ein Nachruf von Michael Hanfeld)

Wenn Genderkritik unter Generalverdacht und ideologische Quarantäne gestellt wird: #HenningLobin , der Direktor des Instituts für Deutsche Sprache, leistet sich eine überaus fragwürdige Streitschrift, findet Wolfgang Krischke:

Neu in der Frankfurter Anthologie: „gedicht für eine fliege“ von Kurt Marti

Spritzendes Blut in klaustrophobischer Enge: In dem Film „Blood Red Sky“ geht eine Vampirin auf Reisen - in einem Flugzeug. Regisseur Peter Thorwarth ist ein skurriles Genrestück gelungen. Das kann es so nur auf Netflix geben, meint er (von Anna Schiller)

Zeitmessung ist Macht: Harald Meller und Kai Michel untersuchen die soziale und politische Bedeutung der Himmelsscheibe von Nebra in der Bronzezeit (von Robert Risch).

Er macht immer Alarm: er Talkmaster#CarlsonTucker  ist der Held der politischen Rechten in Amerika. Manche meinen, er könne Präsident werden. Er weiß jedenfalls, wie man Leute aufpeitscht.

Bo Burnham lockt uns auf Netflix in seinen Kaninchenbau, klaustrophobisch und kreativ. Damit kommt er genau zur richtigen Zeit. Mitten im Lockdown hätten wir das schwer ertragen. (von Manon Priebe)

Laden
Loading

Heimsuchung: In Großbritannien breitet sich die Delta-Variante des Corona-Virus aus. Der Fußballverband Uefa aber befiehlt, dass das Wembley-Stadion gut gefüllt ist. Das wird ein Superspreaderevent. Ein Kommentar von Michael Hanfeld:

Kübra Gümüşay gehört zu den Übersetzerinnen des Gedichts von Amanda Gorman. Sie ist Aktivistin und politische Autorin, sie schreibt sich Antirassismus und Feminismus auf die Fahnen. Aber für was steht sie wirklich?, fragt Ronya Othmann in der F.A.S.

Eine Wissenschaftlerin hat ein dramatisches Diversitätsdefizit bei der Feuerwehr festgestellt. Heterosexuelle Männer aus der Arbeiterschicht seien hier unter sich. Brauchen wir eine Löschdebatte?

Ein ikonisches Bild: Europas größtes Rechenzentrum geht in Flammen auf, viele Daten sind für immer verloren. Was bedeutet das für uns Internetnutzer? (Von Niklas Maak)

Grüne und FDP wollen das körperliche Geschlecht per Gesetz auflösen und den Geschlechtswechsel von Kindern gefährlich beschleunigen. Das Kind wird zur ideologischen Knetmasse. Eine Analyse von Thomas Thiel: #fplus 

Die Ereignisse der vergangenen zwölf Monate wären sogar als Fernsehserie verstörend gewesen. Aber wie hätte der Pitch dazu ausgesehen? Und welche Kritikpunkte hätte die Produktionsfirma geäußert? Ein Szenario von @ComeOnBaehr 

Dieser Woche wurde bekannt, dass Amazon bis April bei den Verlagen keine Bücher mehr bestellt. Bevor es für viele Verlagshäuser zu spät ist, kann immer noch umgedacht werden.

Laden
Loading