FAZ Feuilleton

FAZ Feuilleton


Aktuelles aus dem http://t.co/4FI1KBeSFp-Feuilleton der Frankfurter Allgemeine Zeitung. Impressum: http://t.co/P5S9CLGTas

72548 Anhänger  •  131 Folgen Sie  •    •   http://t.co/xuex1gQmR0

Homecoming: Münster erhält den Brunnen der amerikanischen Künstlerin Nicole Eisenman von der Skulptur Projekte 2017. Ein Bürgerverein wird die mehrfach vandalisierte Anlage betreuen.

Anfang und Ende und wieder Anfang: Für ihn ist der Garten das Paradies auf Erden, für sie die Hölle aus Langeweile. Sie lieben sich – und dafür muss man manchmal lügen. Eine Erzählung in zwölf Gartenmonaten von Michael Kumpfmüller

Sinnlich, zärtlich, ausdrucksstark: Jochen Hörisch legt eine Kulturgeschichte der Hand vor, in der es vor allem um Goethe und Geld geht. Eine Rezension von Manfred Koch.

Wenn sich alles um einen Beinahe-Gast dreht: Was sagt uns die Abwesenheit Markus Söders bei „Maischberger“, nachdem er dort erst zugesagt hatte?

Der inhaftierte russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalnyj kiegt keine Bücher, sie werden drei Monate geprüft. Er will den Koran studieren, doch Tschetschenienführer Kadyrow sagt, er dürfe das Buch nicht berühren. Ein Kommentar von Kerstin Holm

Bei der Pandemiebekämpfung muss politisch über die „Notbremse“ hinaus gedacht werden. Niedrige Fallzahlen und der Impffortschritt sind das Maß der Dinge. Ein Gastbeitrag von @ViolaPriesemann  und @ArminNassehi . #Fplus 

Bild-Odyssee: Eines der schönsten Frührokoko-Gemälde im Louvre wurde von Napoleon aus Frankfurt geraubt, die meisten Vorzeichnungen befinden sich in Tirol. Jetzt sind sie dort erstmals zu sehen.

Nur eine einzige Schrift soll er vorgelegt haben, gerade einmal zweieinhalb Seiten lang: Edmund L. Gettier hinterlässt einen der meistkommentierten Aufsätze der Philosophiegeschichte – und eine Anekdote.

Erwin Kostedde war der Pionier: In dem Dokumentarfilm „Schwarze Adler“ (Amazon Prime) zeichnet Regisseur Torsten Körner ein eindringliches Bild von fünfzig Jahren Rassismus im deutschen Fußball (von Paul Ingendaay).

In Frankreich leiden besonders die Bühnentechniker und Zeitvertragsarbeiter unter der Schließung der Kultureinrichtungen. Sie protestieren jetzt landesweit mit Hausbesetzungen gegen die Corona-Schutzmaßnahmen. Ein Bericht von Marc Zitzmann. #fplus 

Laden
Loading

„Ihr sagt doch immer, dass die jungen Leute mehr Politik machen sollen“: Ein politisches Video des Youtubers @rezomusik  sorgt unter Jugendlichen für Aufregung. @FKuechemann  über „Die Zerstörung der CDU“

Kübra Gümüşay gehört zu den Übersetzerinnen des Gedichts von Amanda Gorman. Sie ist Aktivistin und politische Autorin, sie schreibt sich Antirassismus und Feminismus auf die Fahnen. Aber für was steht sie wirklich?, fragt Ronya Othmann in der F.A.S.

Die beeindruckende ARD-Dokumentation „Beuteland“ zeigt, was kriminelle Großfamilien in Deutschland anrichten. Zu lange wurde das Problem ignoriert, der Staat steht vor einer Herausforderung. Eine Fernsehempfehlung von @luebberding 

. ist Moderatorin beim . Sie übernimmt aber auch für die Industrie PR-Termine. Das komme ihrem kritischen journalistischen Ansatz nicht in die Quere. Wirklich nicht? (Beitrag von Ursula Scheer)

Der Pianist Igor Levit erhielt eine ganz konkrete Mordrohung. Das Konzert spielte er trotzdem, unter Polizeischutz. Er warnt davor, dass Antisemitismus, Rassismus und Frauenhass um sich griffen.

Drei Jahre nach dem islamistischen Attentat zieht #CharlieHebdo  resigniert Bilanz. Die Redaktion sieht sich von allen verlassen. Den Personenschutz muss sie selbst zahlen.

Wer über den Jungsozialisten Kevin Kühnert und dessen Gedanken zur Enteignung großer Konzerne redet, muss auch über die Rolle der Journalisten reden, die ihn danach fragten, findet .

Laden
Loading