Christian Stöcker

Christian Stöcker


Prof. of Digital Communication HAW Hamburg. Speaker. Column "Der Rationalist": https://t.co/KVsw6G5xvy. Author: https://t.co/7scwuWBsHX. Private acc.

37392 Anhänger  •  3790 Folgen Sie  •    •   https://t.co/lfxVSN1mxy

Kolumne: Die 4. Welle ist politisch - für viele Ungeimpfte scheint die Solidaritätsverweigerung eine Art Proteststatement zu sein. Sie haben das Vertrauen in den Staat und seine Institutionen verloren. Da hilft nur Zwang, auch wenn das die Opferpose nährt.

Es wäre gut, wenn alle deutschen Chefredakteurinnen und -redakteure, alle in leitenden Positionen und überhaupt alle, die Journalismus machen, das hier mal lesen würden - und sich auch nach 2 Wochen#COP26-Dauerfeuer  noch daran erinnern würden.

„…werden dieses Jahr weniger Vertreter aus dieser Region der Welt anwesend sein als sonst – auch weil hohe Reisekosten eine Rolle spielen.“ Wenn Pazifikstaaten deshalb keine Vertreter zu #COP26  schicken sollten - was für ein Armutszeugnis für uns Reiche.

Kleiner Hinweis: Der #StoryDay21  findet am 29.10. digital statt, alle können kostenlos teilnehmen, aber man muss sich anmelden. Mit lauter tollen Leuten, z.B. @nicolediekmann , @_pietz_ , , , @HasnainKazim . @ChElm  @ludwigsmarienmeldung '>@LudwigsMarienmeldung  & Programm:

Kolumne (technisch bedingt leicht verzögert): Zuneigung für bestimmte Energieträger ist heute ein Aspekt politischer Identität. Ein grotesker, fataler Fehler. #Klimakrise 

Hamburger Senat erklärt auf Anfrage, was die wichtigsten Staugründe sind: 1. Zu viel Verkehr 2. Wetter, Unfälle und erst 3. Baustellen. Bild:

tweet picture

Die Kluft zwischen der verzerrten Wahrnehmung des echten Meinungsbildes und dem Geschrei der konzertierten Abwiegler und Trolle wird immer größer. Aber auch Journalistinnen und Journalisten scheinen oft noch auf diese Art Manipulation hereinzufallen. Die Bevölkerung ist weiter.

Kolumne: Mythos „Zusammenhalt“ - warum dieses Wort im Moment völlig überstrapaziert wird.

Laden
Loading

Wenn man das in dieser Dichte aufgeschrieben sieht, fragt man sich wirklich, wie #Laschet  überhaupt noch im Amt sein kann. Von einer Kanzlerkandidatur ganz abgesehen. Das ist der NRW-Sumpf, konzentriert in einem Mann. Die personifizierte Vetternwitschaft.

Ich habe gerade einen FDP-Politiker im Zusammenhang mit Intensivbetten von „Leerstand“ reden hören. Da hat jemand versehentlich Notfallkapazitäten mit dem Mietmarkt verwechselt, glaube ich. Das ist genau das Problem, wenn man das Prinzip „Markt“ auf alle Lebensbereiche ausdehnt.

Ich bin gerade über ein Nest aus Hunderten „deutschen“ QAnon-Accounts gestolpert, alle folgen sich gegenseitig, alle 1-3 Monate alt, alle posten massenhaft Trump-Propaganda (und ein bisschen AfD), in teils originellem Deusch. Wer finanziert diesen Quatsch? Und wozu? (1/4)

Kolumne: Die Reichsten der Reichen sind in der Coronakrise noch reicher geworden. Das globale Finanz- und Steuersystem ist zu ihren Gunsten abgekartet. In Deutschland wollen sie sich jetzt auch noch einen Kanzler kaufen.

Ich fasse zusammen: Mathias Döpfner sieht den Mann mit der gefälschten Scheidungsurkunde als letztes Bollwerk gegen die Rückkehr der DDR, Ralph Brinkhaus hält alles für links, was nicht mit C anfängt und die JU die Trump-Jugend für ihre natürlichen Verbündeten weil: Sozialismus.

Kolumne: Armin#Laschet  wird offenbar immer wieder überrascht von Dingen, die er selbst schon einmal wusste. Er mag Ergebnisse lieber als Ziele - aber nur, wenn beide kein Handeln erfordern. Und zur Wissenschaft hat er ein sehr gespanntes Verhältnis.

Kolumne: Es scheint, dass Teile der @cducsubt ⁩, angeführt von den Generalsekretären#Blume  und #Ziemiak , mit Begleitmusik von Friedrich #Merz , einen Wahlkampf nach dem Modell »US-Republikaner light« ausprobieren. Das ist so fatal wie widersinnig.

Kolumne: Klimapolitik schadet der Wirtschaft? Das ist volkswirtschaftlich und mittelfristig betrachtet absoluter Unsinn. Wer das behauptet, hat nicht das Interesse Deutschlands im Sinn, sondern die Interessen sterbender Branchen.

Übrigens ist das „Heute noch mal ohne Maske in den Supermarkt“-Denken und Verhalten eine hervorragende Illustration der Tatsache, dass gesamtgesellschaftliche Probleme wie die #Klimakrise  auf keinen Fall mit individueller Tugendhaftigkeit zu lösen sind. Es geht nicht ohne Regeln.

Laden
Loading