ZEIT ONLINE Digital

ZEIT ONLINE Digital


Wir sind: Lisa Hegemann und Meike Laaff

69680 Anhänger  •  21 Folgen Sie  •    •   http://t.co/D069JbddCs

Der digitale Impfnachweis ist da. Jedenfalls gibt es jetzt die App #CovPass . Die dazugehörigen Zertifikate sollen unter anderem Apotheken ausstellen. Wichtige Fragen und Antworten im #FAQ 

#Apple bewirbt das neue #iPadPro  wie eine Nasa-Rakete. Schießt mit dem Gerät auch die Produktivität unseres Autors nach oben? #Abo 

Nur selten werden die Täter gefasst, die mit #Ransomware  weltweit Firmen und Organisationen erpressen. Dem FBI ist es gerade gelungen, es ermittelte den größten Fisch der #Netwalker-Gruppe : In den Metadaten von Screenshots stand sein Klarname.

#WhatsApp hatte in den vergangenen Monaten nach der Ankündigung neuer Nutzungsregeln mit Kritik und einer Abwanderung von Nutzern zu kämpfen.

Bilderkennungssoftware soll der Polizei in Zukunft dabei helfen, Missbrauchsdarstellungen zu erkennen. Dafür werden die Aufnahmen für Menschen unkenntlich gemacht – die Maschine kann sie aber noch erkennen.

Der Messenger-Dienst #Telegram  bietet laut Bundesjustizministerium keine ausreichenden Möglichkeiten, gegen strafbare Inhalte vorzugehen.

Wo ist noch mal das verdammte Impfheft? Wer vollständig geimpft ist und nicht ständig Papier mit sich herumtragen will, kann seinen Impfstatus auch digital, etwa in der #CovPass-App  speichern. Wie das funktioniert und was Sie dabei beachten sollten.

Nachrichtendienste und Bundespolizei dürfen jetzt per #Staatstrojaner  abhören. Provider sind verpflichtet mitzuhelfen. "Das schwächt das Vertrauen in digitale Infrastruktur", sagt Peer Heinlein, Chef von @heinleinsupport  und @mailbox_org , im Interview.

Laden
Loading

Geht es nach Musikschaffenden, sollen kleine Schnipsel ihrer Songs nicht von Nutzern geteilt werden dürfen. Durch die Debatte gerät in den Hintergrund, wie schädlich #Uploadfilter  für die #Meinungsfreiheit  sein können, schreibt @Senficon . #Urheberrecht 

Tag zwei der Auslieferungsanhörung gegen Julian #Assange : Seine Verteidiger sprechen von Entführungs- und Vergiftungsplänen gegen ihren Mandanten. Nicht nur deshalb sehen sie sein Leben in Gefahr.

Das Update könnte die #CoronaWarnApp  zur besseren #LucaApp  machen. Dafür müssen Corona-Landesverordnungen geändert werden. Höchste Zeit, das zu tun!

Neue Zweifel an der Sicherheit von #Luca : Durch die Lücke#LucaTrackTrack  ko @bkastlnten  @TobiasSchander  und auf alle Orte zugreifen, an denen Menschen sich mit einem Schlüsselanhänger des Unternehmens eingecheckt hatten.

Als einzige Piratin im Europaparlament machte sich @Senficon  gegen #Uploadfilter  und #Artikel13  stark. Das Urheberrecht lässt sie immer noch nicht los.

Viele Gesetze, die das Netz regulieren sollen, funktionieren nicht – wie etwa das #NetzDG . Warum das so ist, aber auch die geplanten Neuerungen mehr gefährden, als sie bringen, erklärt @vieuxrenard  im Digitalpodcast. #wirddaswas 

Was auf #WhatsApp  oder anderen verschlüsselten Messengerdiensten passiert, können bisher nur Senderin und Empfänger lesen. Die EU will nun Hintertüren in die Verschlüsselung einbauen. Dabei wird die dann für alle unsicherer.

In Menschenmengen Warnhinweise bekommen, Kontakte vermerken können und mehr Informationen bei einem Risikokontakt: @Karl_Lauterbach  und @henningtillmann  machen vier Vorschläge, wie man die #CoronaWarnApp  besser machen könnte.

Wenn Verwandte oder Bekannte plötzlich #Corona-Mythen  verbreiten, endet die Diskussion oft im Streit. Wie Sie das vermeiden können und worauf Sie bei Ihrer Argumentation gegen #Verschw örungstheorien achten sollten, erklären @_pietz_  und @kattascha .

Die EU-Kommission hat Pläne für ein Verbot von Gesichtserkennungssystemen wieder aufgegeben. Dabei bieten die Enthüllungen zum Start-up #Clearview  doch eine tolle Gelegenheit, den Einsatz solcher Software zu überdenken, findet Gastautorin@ambaonadventure .

Laden
Loading