christoph sydow

christoph sydow


Nahost-Journalist, Redakteur bei @SPIEGELONLINE, Gründer der Nahost-Plattform https://t.co/TBwwQd9BTd, die jetzt @disorient_do heißt.

6450 Anhänger  •  3295 Folgen Sie  •    •  

Israel hat die Coronakrise bislang besser überstanden als befürchtet. Die Infektionszahlen verharren auf niedrigem Niveau. Weil die Lage in den Nachbarländern ähnlich aussieht, vermuten manche Epidemiologen, dass es am Wetter liegt. Mein Text dazu.

Shady Habash war einer von rund 60.000 politischen Gefangenen in Ägypten. Das Drama um den Regisseur belegt aufs Neue, wie rücksichtslos das Regime in Ägypten gegen Oppositionelle vorgeht und dabei selbst geltendes Recht bricht. Mein Text dazu.

„Es ist ein Ramadan ohne Seele“ – Fünf Muslim*innen schildern bei @disorient_do , wie das Coronavirus den Fastenmonat in Ägypten, Tunesien, Saudi-Arabien, dem Libanon und Jordanien verändert hat.

Die Grünen-MdBs @KaiGehring  und @e_grundl  schreiben einen offenen Brief an den ägyptischen Botschafter und appellieren an die Regierung in Kairo, Shady Habashs Todesumstände aufzuklären und der Öffentlichkeit mitzuteilen.

tweet picture

Kreative Querschnittsressorts liegen im Nahen Osten im Trend: Im Libanon gibt es seit Januar einen "Minister für Kultur und Landwirtschaft". In Israel gibt es seit gestern einen "Minister für Höhere Bildung und Wasserversorgung".

Abdallah Jaber wechselt von Ahli al-Khaleel im Westjordanland zu Hapoel Hadera in Israel - und setzt damit seine Karriere in der palästinensischen Nationalmannschaft aufs Spiel.

„Ich bekam einen Anruf von der Staatsanwaltschaft, die mir nur einen Satz sagte: ‚Du hast das Recht, heute zu reisen‘“, sagt @nazihasaeed  über ihre Flucht aus Bahrain. „Ich habe ein Ticket gebucht und bin noch am selben Tag ohne einen Plan ausgereist.“

Laden
Loading

Die AfD-Delegation hat sich in Syrien mit einem Mann getroffen, der Tausende Todesurteile unterzeichnet und mit Selbstmordanschlägen in Europa gedroht hat. Mein Text über Großmufti Ahmed Badr al-Din Hassun.

Auf deutschen Spargelfeldern herrschen offenbar Zustände wie auf Baustellen in Katar: „Die Ausweise hätte man ihnen bei der Ankunft abgenommen, Arbeitsverträge hätten sie zwar unterschrieben, aber nie eine zweite Ausfertigung oder eine Kopie erhalten.“

Tausende sterben im Jemen. Doch wir gucken weg: Weil niemand flüchtet - und Saudi-Arabien bei uns Waffen kauft.

90 Länderspiele, 23 Tore. Seit 2010 in jedem Turnier getroffen. 1 x Weltmeister, 3 x Halbfinale. Aber klar, er fühlt sich nicht wohl im DFB-Trikot.

tweet picture

Allen, die Hamburg mit Aleppo, Bürgerkrieg etc. gleichsetzen, sei gesagt: Bitte innehalten. Für Euch geht das Leben am Sonntag normal weiter

Ägyptens Diktator Abdel Fattah el-Sisi hat Hunderte Oppositionelle massakrieren lassen und rund 60.000 politische Gefangene interniert. Morgen zeichnet ihn der Dresdner#Semperopernball  mit dem St.-Georgs-Orden aus.

tweet picture

Syriens Uno-Botschafter zeigt der Welt heute 1 Foto, das syrische Soldaten in Aleppo zeigen soll. Das Bild ist Monate alt. Und aus dem Irak.

Allein in den vergangenen 12 Tagen sind nach Uno-Angaben 130.000 Menschen in Idlib vor den russischen und syrischen Luftangriffen geflüchtet. Die Stadt Maarat al-Numan wurde nahezu menschenleer gebombt. Die Flüchtlinge drängen zur türkischen Grenze.

Eine ägyptische Nachrichtensprecherin verliest eine Meldung zum Tode von Mohammed Mursi, die ihr offensichtlich von staatlichen Stellen vorgegeben wurde. Sie schließt mit den Worten: "Gesendet von einem Samsung-Gerät". (Via@amrsalama )

Laden
Loading