Ergebnisse für rezession wohlstandsverlust

Add to feed Erstelle deinen eigenen Feed

Neueste

EZB-Chefin Christine Lagarde macht sich Sorgen um die Konjunkturpolitik einzelner Länder im Euroraum. Die Maßnahmen zur Eindämmung der Rezession haben nämlich eine Kehrseite: Sie heizen die Inflation an.

Trotz drohender Rezession ist die #Arbeitslosenquote  in der #EU  so tief wie nie zuvor.

Unternehmen in Deutschland wollen trotz Energiekrise und drohender Winter-Rezession Personal einstellen. In Umfrage des Münchner ifo-Instituts unter 9.000 Betrieben kündigten vor allem die Industrie, der IT-Sektor und die Gastronomie Neueinstellungen an.

Laden
Loading

Am relevantesten

Sixt kauft 100.000 E-Autos bei BYD in China. Der Produktionsstandort Deutschland wird in 5 Jahren keine Rolle mehr spielen. Die gut bezahlten Jobs werden verschwinden. Eine Gesellschaft, die Leistung bestraft, erlebt ihren Wohlstandsverlust. Es ist der demokratische Wille.

Er zeichnet sich laut neuer #IWF-Prognose  ein globaler Wohlstandsverlust für 2023 ab. Wenn wir unseren Wohlstand langfristig sichern wollen, müssen wir deshalb jetzt auch eine ökonomische Zeitenwende einleiten und die wirtschaftliche Erneuerung des Landes vorantreiben. 👇

Ifo-Index fällt erneut – „Deutsche Wirtschaft rutscht in Rezession“

tweet picture

Um es mal klar zu sagen: @c_lindner  führt mit seiner Haushalts- und Finanzpolitik gerade bewusst und gewollt in die Rezession. Er hält die Rezession für ein wirksames Mittel gegen die Inflation. Wissend, dass das Arbeitslosigkeit, Armut und Insolvenzen in Massen bedeutet.

Experten warnen vor „tiefem Absturz“Deutschland droht schnelle und harte Rezession

tweet picture

Unseren Wohlstandsverlust aufgrund der gestiegenen Energiepreise können wir nicht durch dauerhafte Schulden ausgleichen. Was wir brauchen ist eine Entlastung in der ganzen Breite: Bürokratieabbau, eine unideologische Energiepolitik und solide Haushaltsführung. CL  #Schuldenbremse 

IWF sieht Welt kurz vor Rezession – und Deutschland ist der größte Verlierer

tweet picture

Hofreiter (Grüne) für sofortiges Energie-Embargo gegen Russland: Technisch sei es möglich und wirtschaftlich verkraftbar. Es würde lediglich zu einer mittleren Rezession führen.

Laden
Loading