Ergebnisse für fleisch

Add to feed Erstelle deinen eigenen Feed

Neueste

#Veggie -Burger: #eu '>Da #EU  -Parlament lehnt das Verbot von Fleisch-Namen für vegetarische Varianten ab. Steak, Burger und Wurst dürfen so genannt werden, auch wenn sie aus Pflanzen bestehen.

Der #Veggie-Burger  ebenso wie das Fleischpflanzerl – der Name ist Programm: Das EU-Parlament lehnt das Verbot von Fleisch-Namen für vegetarische Varianten ab. Steak, Burger und Wurst dürfen so genannt werden, auch wenn sie aus Pflanzen bestehen.

Lilly Blaudszun (19) will die SPD nahbarer, ja sogar cool machen. Dafür postet sie auf Instagram eine wirre Mischung aus Selfies mit Politikerinnen, Alkohol, evangelischer Kirche, Fleisch und allerlei Liebeserklärungen an ihre Heimat.

Lust auf Fleisch – aber ohne Tierleid und Umweltschäden? Daran arbeiten zahlreiche Start-ups. Wir haben mal nachgefragt, wie das Laborfleisch entsteht und wann wir es auf den Tellern haben könnten. Aber auch, welche Alternativen es gibt.

fleisch-ersatzprodukte'>Pflanzliche Fleisch-Ersatzprodukte dürfen auch weiterhin Bezeichnungen wie "Steak", "Burger" oder andere tierisch anmutende Bezeichnungen tragen. Das hat das EU-Parlament nun entschieden.

Das EU-Parlament hat entschieden: fleisch-ersatzprodukte'>Pflanzliche Fleisch-Ersatzprodukte dürfen weiterhin Bezeichnungen wie „Steak“, „Burger“ oder andere tierisch anmutende Benennungen tragen. Strengere Regeln hingegen treffen Milchalternativen.

tweet picture

Der Herbst ist die beste Zeit, um Wild zu essen, das nicht nur gesünder, sondern auch schmackhafter ist als jedes andere Fleisch. Die Kolumne Geschmackssache.

Der Herbst ist die beste Zeit, um Wild zu essen, das nicht nur gesünder, sondern auch schmackhafter ist als jedes andere Fleisch. Die Kolumne Geschmackssache.

Eine Untersuchung vergleicht, wie sich pflanzliche Alternativprodukte und echtes Fleisch auf die Umwelt auswirken. Besonders schlecht schneidet Rindfleisch ab.

Laden
Loading

Am relevantesten

Schon gewusst? Jeder Deutsche isst durchschnittlich 1.100g Fleisch pro Woche. Würde jeder nur noch die Hälfte davon essen, könnten im Jahr 14 Mio. Tonnen CO2 gespart werden - und 375 Mio. Tiere würden nicht geschlachtet, weil sie nicht geboren werden. Quelle: LWK Niedersachsen

Nach "Gute-Kita-Gesetz" jetzt eine Steuererhöhung als "Tierwohlabgabe" getarnt: 40 Cent auf 1 kg Fleisch und 2 Cent auf Milch. Und was hat ein geschlachtetes Schwein davon?

Zukünftig nur noch 300 g Fleisch in der Woche? Über die fragwürdigen Zielvorstellungen der Politik, ihrer "Räte" und NGOs, die gnadenlos umgesetzt werden.

Coronavirus: China geht das Fleisch aus – und Deutschland spürt die Folgen

tweet picture

Nur Reiche können noch gut leben, wenn GroKoGrüne endgültig das Sagen haben: Dann sollen Fleisch, Butter, Brot, Urlaub, Auto, Heizen, Kleidung teurer werden. Eben alles.

Was würde passieren, wenn jeder Mensch auf Fleisch- und Milchprodukte verzichten würde? Das Ergebnis einer Studie der ist gravierend ? lifestyle #vegan  #veganlifestyle  #ern ährung #fleischkonsum 

Extrasteuer für SUV-Fahrer, Pflicht-BVG-Tickets für Berlin-Touristen, höhere Mehrwertsteuer auf Fleisch ( via ): Was sagt es eigentl @weltch  über unser Land, wenn Politiker sich praktisch täglich neue Abgaben für mangelndes Wohlverhalten ausdenken?

Im Kulturbeirat der oö. Landesregierung sitzt nun also ein Mann, der auf Facebook über die Rektorin der Akademie der bildenden Künste schreibt: „Selten so ein hässliches und dummes fleisch'>Stück Fleisch gesehen!" Was alles möglich ist...

Schon mal darüber nachgedacht, weniger Fleisch zu essen? #gutzuwissen 

tweet picture

Laden
Loading